Johannesbad Medizin

Fachklinik Furth im Wald

Abteilung für suchtnahe Psychosomatik

Wir helfen Ihnen, mit Ihren körperlichen und psychischen Beschwerden, die im Zusammenhang mit einer Suchterkrankung oder einer Suchtgefährdung stehen, besser umgehen zu können.

Psychischer Leidensdruck und Sucht

Wir behandeln Menschen mit psychischen und psychosomatischen Störungen, bei denen die Sucht sekundär, beispielsweise im Familienumfeld oder durch die eigene Suchtgefährdung eine große Rolle spielt.

In Einzelfällen behandeln wir auch Betroffene ohne aktuelle Suchtdiagnose, bei denen ein oder mehrere psychogene Störungsbilder vorhanden sind. Auch für sie gelten während ihres Aufenthalts die Regeln und Abstinenz­bestimmungen unseres Hauses.

Umgang mit Schmerz

Einen Schwerpunkt der Abteilung bilden psychosomatische Erkrankungen und somatoforme Schmerzstörungen mit Medikamentenabhängigkeit. 

Wie setzt sich die Therapie zusammen?

Die Therapie findet in gemischtgeschlechtlichen Gruppen mit meistens 10 Rehabilitandinnen und Rehabilitanden statt. Den Therapieablauf bestimmen wechselnde Wochenpläne, die sich aus den verschiedenen Therapiemodulen unseres Hauses zusammensetzen. 

Therapie-Module

Besonderheiten

  • Leitung und Betreuung durch einem psychiatrischen Oberarzt 
  • Eigene Gruppe für Menschen mit sekundärer Medikamentenabhängigkeit bei chronischer Schmerzerkrankung: Opioid-Abhängigkeit und/oder Abhängigkeit von Sedativa und Hypnotika.
Haben Sie Fragen zu dieser Abteilung? Unser Oberarzt MUDr. Paul Goblirsch ruft Sie gerne zurück. Vereinbaren Sie einen Termin:
09973-502-215