Johannesbad Medizin

Fachklinik Furth im Wald

Weihnachtswünsche

Liebe Ehemalige,

Eine ehemalige Rahabilitandin hat uns – an dieser Stelle noch einmal ganz herzlichen Dank – ein Weihnachtsgedicht zur Verfügung gestellt. Sie können es hier auf unserem Gibacht-Portal lesen. Es geht darin auch um Jesu‘ Wunsch nach dem Frieden auf Erden. Man muss nicht gläubig sein, um sich diesem Wunsch anzuschließen und man hat fast keine Chance, nicht zu merken, dass es um den Frieden auf Erden gerade nicht gut bestellt ist.

Wenn wir aus unserem Alltagsgeschehen hinausblicken, werden wir feststellen, dass in unserem Land Frieden herrscht, wir uns also sehr glücklich schätzen dürfen. Wir werden aber auch sehen, dass in diesem Frieden ein neuer Kampf entstanden ist, einer gegen das Corona-Virus. Wir werden Weihnachten anders feiern als gewohnt: Mit Einschränkungen und vielleicht auch mit einsamen Stunden. Wir erleben diese Einschränkungen vielleicht in großer Unsicherheit, aber in einem der reichsten Länder dieser Welt, in Frieden.

Vergessen Sie das nicht, sondern nutzen Sie diese vergleichsweise guten Voraussetzungen, die wir hier haben, um sich aktiv um sich selbst und Ihr Weihnachtsfest zu kümmern.

Wenn Sie einsam sind, holen Sie sich bitte Hilfe. Halten Sie Kontakt zu geliebten Menschen und versuchen Sie es auch mit telefonischen und digitalen Hilfsangeboten. Lassen Sie sich unterstützen und unterstützen Sie nach Ihren Möglichkeiten. Wagen Sie Neues und erfreuen Sie sich an Altem: Schreiben Sie z. B. einen Brief.

Und: Bleiben Sie auch während des Lockdowns aktiv! Sicherlich erinnern Sie sich an unsere Indikativgruppe Natur erleben, die es mittlerweile seit über 25 Jahren gibt. Dr. Schön wusste schon damals, dass Bewegung an der frischen Luft Ressourcen aktiviert und die Antriebskraft steigert, die Stimmung aufhellt und nachweisbar Stress reduziert.

Speziell in diesem Jahr, in dem auch die Möglichkeiten zu Weihnachten hier in der Klinik sehr stark begrenzt sind, wollte unsere Naturgruppe einen Ort der Ruhe und Einkehr in der Natur schaffen. Es wurde ein Baum im Wald geschmückt, der jedem Spaziergänger Freude, Anregung und die Möglichkeit zum Innehalten bieten soll. Er soll aber auch ein Wunschbaum sein, für die Weihnachtswünsche aller, die hier vorbeikommen.

Vielleicht denken Sie an diesem Weihnachtsfest auch an Ihre Zeit hier in Furth und daran, welch große Kraft in einer Zeit der Ruhe liegt, vielleicht finden Sie Ihren ganz persönlichen Wunschbaum und hängen eine Weihnachtskugel dran.

Wir wünschen Ihnen, dass Sie diese kommenden Tage gut für sich nutzen können. Wir wünschen Ihnen und Ihren Liebsten wunderbare Begegnungen, auf welchem Weg diese auch immer stattfinden mögen, vor allem aber Vertrauen und Zuversicht für die kommenden Wochen und das neue Jahr.

Passen Sie gut auf sich und andere auf! Bleiben Sie gesund!

Ihr Team der Johannesbad Fachklinik Furth im Wald