Peter Rehermann in den Ruhestand verabschiedet

Abschied auf Abstand, aber mit viel Gefühl

Ehemaliger Klinikleiter der Johannesbad Fachklinik in den Ruhestand verabschiedet

Zum 1. April 2021 hat Tanja Meindl die Klinikleitung der Johannesbad Fachklinik übernommen. Nach zwei arbeitsintensiven Monaten der Übergabe wurde ihr Vorgänger Peter Rehermann nun feierlich in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Klinik bewiesen viel Kreativität bei der Gestaltung eines Abschieds unter Sicherheitsvorkehrungen. Auch Markus Zwick, Vorstandsvorsitzender der Johannesbad Gruppe, und Anke Gundel, Geschäftsführerin der Johannesbad Kliniken, überbrachten persönlich Präsente und Glückwünsche für den neuen Lebensabschnitt.

Der Bayerische Wald war Peter Rehermann schnell eine zweite Heimat geworden, die er sich wandernd und auf zwei Rädern erschloss und dabei seine Entdeckungen begeistert an Kolleginnen und Kollegen weitergab. Und so sollte sein Abschied aus Furth im Wald gleichzeitig eine Einladung sein, bald wieder zurückzukehren.

In der Abschiedsfeier wurde der neue Lebensabschnitt symbolisch auf die bekannte 8-Tausender-Gipfeltour über die Riesen des Bayerischen Waldes übertragen. Im kleinen Kreis übergaben die Leitenden in kleinen Beiträgen für jede Etappe ein besonderes Geschenk, das die jeweiligen Teams vorbereitet hatten. Am Ende stand vor Peter Rehermann ein mehr als prall gefüllter Wanderrucksack, der ihm auf seinen zukünftigen Touren Glück bringen soll.

Die Mitglieder des Vorstandes sowie viele Kolleginnen und Kollegen aus Furth im Wald und der gesamten Johannesbad Gruppe nutzten die Möglichkeit, persönliche Video-Botschaften und kleine Beiträge der Abteilungen einzusenden, die zusammengeschnitten als Film bei den Feierlichkeiten gezeigt wurden. So kamen auch die zu Wort, die aufgrund der Pandemie-Lage und weiter Entfernungen nicht dabei sein konnten.

Markus Zwick bedankte bei Peter Rehermann für die langjährige gute Zusammenarbeit, in der er mit viel Sachverstand und Herzblut die Further Belange vorangetrieben hat. Anke Gundel, Geschäftsführerin der Johannesbad Kliniken, dankte für die vielen standortübergreifenden Impulse, die Rehermann kollegial in den Führungskreis einbrachte. Prof. Dr. Reinhart Schüppel, Chefarzt der Klinik, betonte die Weit- und Umsicht, mit der Peter Rehermann stets dafür gesorgt habe, dass in der Johannesbad Fachklinik – auch in Pandemie-Zeiten – qualitativ hochwertige Therapie angeboten werden konnte.

Tanja Meindl, die ihrem Vorgänger eigens ein Lied komponiert hatte und dieses per Videobotschaft zum Besten gab, bedankte sich für die qualifizierte Übergabe und die großzügige Unterstützung. Sie freue sich nun, die Klinik weiter in eine erfolgreiche Zukunft zu führen.

Anschließend warteten im Klinikgarten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Klinik, um Peter Rehermann noch einmal persönlich zu verabschieden.

Der ehemalige Klinikleiter zeigte sich sichtlich gerührt von den vielen Aufmerksamkeiten, Danksagungen und Abschiedsworten. Er wünschte seiner Nachfolgerin und dem Team der Fachklinik viel Glück und versprach, bald wieder in Furth im Wald vorbeizuschauen.