Johannesbad Fachklinik Bad Füssing startet Infokampagne "Reha jetzt. Reha wirkt!". Rechtzeitig eingeleitete Reha hilft Menschen zurück in Beruf, Familie und Alltag und schützt oft vor Pflegebedürftigkeit .

Im letzten Jahr galt im Zuge der Infektionsschutzmaßnahmen längere Zeit für Rehakliniken ein weitreichender Aufnahmestopp für Rehapatienten - so auch für die Johannesbad Fachklinik Bad Füssing. Mittlerweile bietet die Johannesbad Fachklinik aber wieder ihr volles Leistungsspektrum an.

Unser Klinik-Servicecenter registriert allerdings nach wie vor Unsicherheit bei Anrufern; diese fragen auch jetzt noch oft nach, ob eine Rehabilitations- oder Anschlussheilbehandlung überhaupt in Anspruch genommen werden kann. Deshalb hat die Johannesbad Fachklinik Bad Füssing die Informationskampagne "Reha jetzt. Reha wirkt!" gestartet – wichtiger Punkt dabei: rechtzeitig eingeleitete Reha hilft Menschen zurück in Beruf, Familie und Alltag und schützt oft vor Pflegebedürftigkeit.

Moderne, wirksame Reha bietet die Johannesbad Fachklinik Bad Füssing in ihren Abteilungen Orthopädie, Urologie / Neurourologie sowie Psychosomatik / Psychotherapie an. Hier werden wieder alle stationären und ambulanten Rehabilitations- und Anschlussheilbehandlungen in gewohnt qualitativ hochwertiger Form durchgeführt. Dabei werden bewährte Heilverfahren mit innovativen Therapiekonzepten kombiniert. Das therapeutische Angebot reicht von der multimodalen Kontinenztherapie mit spezieller Physiotherapie für urologische Patienten über die Gesprächstherapie bis hin zur Nachsorge für orthopädische Patienten per Tele-Reha. Überdies bieten die Abteilung Psychosomatik und Psychotherapie sowie das Rücken- und Schmerzzentrum stationäre Akutbehandlungen ohne Einschränkungen an.

Patienten können zudem die Leistungen der Praxen und ambulanten Zentren im Johannesbad Bad Füssing fast uneingeschränkt in Anspruch nehmen. Terminvereinbarungen sind in den folgenden Einrichtungen möglich: Praxis für Urologie, Deutsches Zentrum für Osteoporose, Praxis für Neurochirurgie sowie Privatpraxis für Orthopädie, konservative Wirbelsäulentherapie und spezielle Schmerztherapie. Auch können beim ambulanten Therapiezentrum im Johannesbad Rezepte für Physiotherapie, Osteopathie, physikalische Therapie, Massage und Manuelle Therapie eingelöst werden. Lediglich die ambulante Therapie im Heilwasser der Johannesbad Therme ist aktuell nicht möglich.

Im gesamten Johannesbad findet ein detailliertes Hygienekonzept mit umfangreichen Maßnahmen bezüglich Infektionsprävention Anwendung. Dazu zählen unter anderem reduzierte Größen bei Therapiegruppen, Trennscheiben zwischen Patienten an den Esstischen, Maskenpflicht, Coronatests für alle Patienten, Einzelbelegung der Patientenzimmer, Besuchsverbote sowie viele weitere klar kommunizierte Vorgaben und Regelungen im Haus.

Beratung Rehabilitation / Anschlussheilbehandlung (AHB): Tel. 08531 / 23-2809 (Mo - Fr jeweils 7.30 - 16 Uhr)