Gestaltungstherapie

Kreative Ausdrucksformen sind elementare Kommunikationsmöglichkeiten des Menschen. Sie können als Inspiration und Impulsgeber die Entfaltung spontaner Gefühle unterstützen und dienen als Instrument zur Weiterentwicklung und Bewusstmachung unbewusster Kräfte und verdeckter Fähigkeiten, die sich mit einer Gestaltungstherapie neu entwickeln können.

Kunst- und Gestaltungstherapie

Dass Bilder und bildnerisches Gestalten therapeutisch wirksam sein können, ist seit langem bekannt. Die Kunsttherapie bietet sowohl durch sinnliche, als auch geistige Erfassung und Verarbeitung von individuellen Themen eine ganzheitliche Möglichkeit, den Menschen zu behandeln. Dabei kommt es nicht auf eine künstlerische Qualität an, sondern vielmehr eröffnet sich über den spontanen Ausdruck mit Farbe, Form und Material ein Freiraum zur Entdeckung und Entwicklung neuer Perspektiven.

Die Kunsttherapie ist für die psychosomatische Abteilung ein fester Bestandteil des Klinikkonzeptes. Die kunsttherapeutische Arbeit ist thematisch auf die jeweilige Indikation der Rehabilitanden hin ausgelegt, wird sowohl in der Gruppe als auch im Einzelsetting angeboten und bietet im geschützten Rahmen des kunsttherapeutischen Ateliers viel Raum für Selbstexploration (Äußerung des inneren Erlebens) und Selbstentfaltung.