Johannesbad Medizin

Fachklinik Furth im Wald

Abteilung für Doppeldiagnosen

Menschen, die unter einer oder mehreren psychiatrischen Erkrankungen und einer begleitenden Suchterkrankung leiden, bieten wir ein spezielles Behandlungsangebot.

Doppeldiagnose - was ist das?

Psychischer Leidensdruck führt oftmals zum Gebrauch von Suchtmitteln und umgekehrt. Die vermeintliche Hilfe kann jedoch zum Problem werden, wenn aus Konsum Missbrauch oder Abhängigkeit wird. Aus einer ursprünglich psychiatrischen Erkrankung wird dann eine Doppel- oder Mehrfachdiagnose.

Wir behandeln Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen und einer oder mehreren psychiatrischen Störungen, wie zum Beispiel

  • chronischer Psychose,
  • Persönlichkeitsstörung,
  • depressiver Störung,
  • Manie,
  • bipolarer Störung,
  • Anpassungsstörung,
  • posttraumatischer Belastungsstörung,
  • Angst- und Zwangsstörung sowie
  • Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS).

Wie setzt sich die Therapie zusammen?

Wechselnde Wochen­pläne bestimmen den Ablauf der Therapie, die in gemischtgeschlechtlichen Gruppen mit meist 10 Rehabilitandinnen und Rehabilitanden stattfindet und sich aus verschiedenen Therapie­­modulen zusammen­setzt. 

Therapiebausteine

Besonderheiten der Abteilung

  • Leitung und Betreuung durch einem psychiatrischen Oberarzt 
  • Zusätzliche Auffang- und Motivationsgespräche ohne festen Termin
  • Zusätzliche Entspannungsangebote
Haben Sie Fragen zu dieser Abteilung? Unser Oberarzt Manfred Filipiak ruft Sie gerne zurück. Vereinbaren Sie einen Termin:
09973-502-608